Für das Lachen der Kinderherzen

Für das Lachen der Kinderherzen…

Eine Einladung an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren und einen Elternteil das Leben schön zu finden und an diesem Tag die Begleitung und Nähe zu spüren.

Erlebst du dein Kind momentan in einer eher zurückgezogenen oder traurigen Grundstimmung und wünschst dir die Lebensfreude und Agilität, den Spaß am Selbstausdruck und kreativen Gestalten sowie das Gefühl des Verbunden Seins zurück?

Dann melde die jetzt für diesen besonderen Tag hier an.   Tel.: 0341 – 422 53 93

Teilnahmeplätzte stehen nur begrenzt zur Verfügung.

Es wird ein Fest des Herzens und der Geborgenheit, welches Traurigkeit und Blockaden löst und so Lebensfreude und Tatendrang bestärkt.

Termin / Programmpunkte:

Freitag, 29.04.22   –   18:00 bis 21.30 Uhr
offener Einführungsabend für Eltern            Eintritt: erwartete Mindestspende 10,- bis 20,- €
( Teilnahme unlimitiert, gern auch für allgemein Interessierte  )
Inhalt: Die Methode des Prof. Dr. Ibadov zur Harmonisierung lebender Systeme

Sonnabend, 30.04.22 ab 11:00 Uhr            
Herzlich willkommen zum Kreativitäts-Tag!

  • Bewegung ist Energie im Fluss – Tanz: als Ausdruck der Lebensfreude
  • Gehirnhälften Training und Tusche und Pinsel
  • Kneten: mit den Händen gestalten zum Ausdruck bringen
  • Klang: Ausgleichen der inneren Empfindung und des verankerten SEINS
  • Mein Kreativbild mit bunten Stiften gestalten
  • Ruheübung zur inneren Zentrierung
  • Gesprächsrunde und individueller Dialog zur Tageserfahrung
  • Lagerfeuer eine Transformation nicht nur für die Bratwurst
  • Zwischendurch kleine Pausen mit Obst und gesundem Snack / Gebäck

Das kostenfreie Angebot für die Kinder wird finanziert und gefördert als gemeinnütziges Projekt von, 
der SeelenLicht –Akademie  (gemeinnütziger Forschungs- und Bildungsverein).
Die Organisation und Durchführung erfolgt mit Hilfe und Unterstützung
des Kreativzentrum Leipzig Grünau, 
und Dipl.-Med. Edeltraud Paulmann unter Einbeziehung der Methodik von Prof. Dr. Ibadov.

Mehr über die Harmonisierung lebender Systeme nach Prof. Dr. Ibadov & Dr. Katamanova

Leiter des Labors für Psychohygiene und medizinisch-psychologische Diagnostik beim Aserbaidschanischen Institut für Bildungsprobleme in Baku, Gründer des YAY-OSIDO-Innovationsentwicklungszentrums, Professor und Begründer der Wissenschaft der alternativen Psychologie

Die Harmonisierung lebender Systeme und Korrektur der Metamorphose nach Prof. Dr. Y. Ibadov geht davon aus, dass über Jahrhunderte hinweg in unserem Ahnenfeld geistige Gesetze verzerrt bzw. nicht beachtet wurden. Dadurch sind Blockierungen im Informationsfeld der Menschen entstanden, die von Generation zu Generation in die Gene eingeschrieben wurden. Auswirkungen können demnach eine Vielzahl von Krankheiten, Kinderlosigkeit, persönliche Unglücksfälle und tiefgreifende Probleme im individuellen, familiären sowie beruflichen Leben sein. Nicht nur die Menschen, sondern auch ihr Lebensraum, werden in der Harmonisierung lebender Systeme und Korrektur der Metamorphose nach Prof. Dr. Y. Ibadov thematisiert: Naturschäden und Klimakatastrophen werden dabei als Zeichen für eine Erkrankung des Planeten Erde verstanden.
Danach bedarf es tiefgreifender Veränderungen in erster Linie im Verhalten, der Ethik und im Informationssystem Familie, um die geistigen Ebenen wiederherzustellen und damit eine positive Zukunft einzuläuten.
Da die Veränderungen in der Jetztzeit immer schneller vonstattengehen – in technologischer, sozialer, geistiger und klimatischer Hinsicht – kommt es zu immer mehr Disharmonien in allen Bereichen, die zu extremen Stresssituationen im Unterbewusstsein der Menschen führen.
Ziel der Methode ist es, Disharmonien, geistige eingeschriebene Verzerrungen aus dem Ahnenfeld und dem jetzigen Leben auf der Informationsebene aufzulösen, um unseren Kindern und dem Planeten Erde eine positive lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.
Mit der Reinigung der Informationsfelder bedarf es zusätzlich einer Bewusstseinserweiterung. Das bedeutet, sich vertraut zu machen mit geistigen Gesetzen und einer entsprechenden Ethik, um sich in den Weltwillen einzugliedern.
So werden wir wieder Schöpfer im Sinne der Evolution.
In der Praxis beobachte n wir, dass bei Patienten, die sich in diese Richtung bewegen, ein harmonisches Umfeld in der Familie und im sozialen Bereich entsteht. Trotz eventuell auftretender Schwierigkeiten meistern sie diese aufgrund ihres erweiterten Bewusstseins hervorragend, was sich in der Lebensfreude und einer stabileren Gesundheit widerspiegelt.
Das Anliegen von Prof. Dr.Ibadov ist es, eine effiziente Methode, die alle Lebensbereiche harmonisieren kann, den Menschen nahe zu bringen, damit der Planet Erde mit all seinen Bewohnern positiv in die Zukunft schauen kann.
So geht es langsam vorwärts und ein inneres Lächeln ist uns gegeben, wenn wir an die Möglichkeiten denken, die uns durch die Methode der Harmonisierung lebender Systeme mit der Korrektur der Metamorphose zur Verfügung gestellt werden.

Zeichenformvorlagen zur Harmonisierung beider Gehirnhemisphären sind als Ergebnis zahlreicher auch praktischer Studien auf dem Gebiet der Medizin, Psychologie und Pädagogik entstanden. Die Form der Linien, ihre Richtung und Reihenfolge sind so angelegt, dass sich bei der Arbeit mit ihnen eine Harmonisierung der menschlichen Biorhythmen und die Aktivierung von Selbstregulations- und Selbstheilungsprozessen beobachten lassen.

Bei den Übungen zieht man die Linien mit den Fingern fließend nach. Diese Bewegung sollte mit jedem Finger gleichermaßen durchgeführt werden. Dadurch kann eine Stimulation des Gehirns und der Organe sowie eine bessere Interaktion und Koordination beider Hirnhemisphären erreicht werden. Gleichzeitig erweitern diese Übungen Gefühle von Rhythmus, Schönheit und Symmetrie. Sie können die Harmonisierung des emotionalen und körperlichen Zustandes des Menschen fördern, seine Psyche und das Immunsystem stärken sowie die Entfaltung von Kreativität und intellektuellen Fähigkeiten unterstützen. Das Besondere an der Arbeit mit den Schablonen ist, dass durch sie Menschen zu einer positiven Wahrnehmung ihres Selbst und der Welt gelangen können.
Die Wirkung entsteht durch die Formen und die Richtung, in der man sie nachzeichnet. Alle Linien sind symmetrisch und gespiegelt angeordnet und bilden verschiedene Muster.
Bei allen Mustern waren bisher unterschiedliche Wirkungen zu beobachten: sie können beruhigen, den ständig ablaufenden Gedankenfluss stoppen oder emotionale Spannungen verringern.

Die Form der Linien und Symbole sowie deren Anordnung auf den Vorlagen wirken im Prozess des Nachzeichnens wie ein graphischer Resonator und interagieren mit dem menschlichen Gehirn. Auf diese Weise werden die biologischen Rhythmen harmonisiert und Prozesse der Selbstheilung und Erneuerung des Körpers aktiviert. Mit diesen Übungen können alle Menschen arbeiten, sie richten sich jedoch speziell an Pädagogen, Eltern und Kinder.
Es sind einfache Linien und Symbole in den Vorlagen, aber ihre Wirkung ist erstaunlich. Diese entsteht durch die Formen und die Richtung, in der man sie nachzeichnet. Alle sind symmetrisch angeordnet und durch dieses Prinzip der Spiegelung entsteht bei den Symbolen und Figuren eine geschlossene und einheitliche Gestalt.
Die Übungen helfen, eine emotionale Ausgeglichenheit wiederherzustellen und die intellektuellen Fähigkeiten zu verbessern. Sie fördern zudem Harmonie und psychische Stabilität.
Allen Erscheinungen in der Welt ist ein natürlicher Rhythmus zu eigen: nach dem Tag kommt die Nacht, nach dem Frühling der Sommer, Herbst und Winter. Der Mond nimmt zu und ab. Biologische Rhythmen sind kennzeichnend für alle Lebewesen auf unserem Planeten: blühende Pflanzen, der Zug der Vögel, Winterschlaf bei einzelnen Tierarten. Die Rhythmen des menschlichen Körpers sind mit den Rhythmen des Universums verbunden und helfen dem Menschen, sich an seine jeweiligen Umweltbedingungen anzupassen. Sie gewährleisten eine höchst effiziente Funktionsweise aller Organe bei sparsamstem Verbrauch der Ressourcen.
Jeder Mensch besitzt von Geburt an biologische Rhythmen. Sie beeinflussen seine Gesundheit und alle seine Lebenspläne: seine Erfolge und Misserfolge. Auf die eine oder andere Weise lässt sich alles auf den Verlauf dieser Rhythmen zurückführen. Auch das Universum ist ein System, das nach dem Gesetz der Rhythmen funktioniert: das Heben und Senken der Wellen, die Gezeiten, Sonnenaufgang und -untergang, die Bewegung der Erde und der Planeten. Die Sprache der Natur, ihre Rhythmen, ist gleichzeitig die Sprache des Lebens und des Universums. Sie offenbaren sich durch Symbole, mit jeweils eigenem Informationsgehalt.
Auch beim Menschen als Teil der Natur wirken Symbole. Deren verschiedene Formen beeinflussen den emotionalen Zustand eines Menschen: eine Wellenlinie vermittelt Ruhe und Gelassenheit, mit einem Kreis assoziiert man einen Zustand der Perfektion und der absoluten Harmonie. Die Kreislinien öffnen den Zugang zur Seele, sie beruhigen, wirken gegen innere Unruhe und tragen zur Lösung emotionaler Krisen bei.
Die Spirale ist ein Abbild des menschlichen genetischen Codes und eine graphische Darstellung der Rhythmen der Natur. Sie symbolisiert den Kreislauf des Lebens und die Kontinuität der Entwicklung lebender Systeme. Spiralförmige Bewegungen liegen allen biologischen Prozessen zugrunde.
Die Zeichenformvorlagen sind immer gespiegelt und somit für die Arbeit mit beiden Händen bestimmt. Dieses Prinzip der Symmetrie findet sich auch in der Struktur aller lebenden Organismen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die rechte Hirnhemisphäre für kreatives Denken und Intuition, also für die ganzheitliche Wahrnehmung der Realität verantwortlich ist. Dagegen ist die linke Hirnhemisphäre für Logik und Analyse zuständig und erreicht nur eine fragmentarische Weltsicht. Zum Beispiel kann sich die linke Hemisphäre bei der Aufgabe ein Haus zu bauen nur einzelne Details des Prozesses vorstellen, während die Rechte bereits das Endergebnis, das fertige Haus, sehen kann. Nur wenn beide Hemisphären koordiniert zusammenarbeiten, können Details des Prozesses und das Endergebnis gleichzeitig gesehen werden.
Die rechte Hemisphäre ist in der Lage, neue Ideen zu entwickeln und die linke hilft ihr dabei, diese umzusetzen.
Beim Zeichnen symmetrischer Bilder mit beiden Händen zugleich strengen sich Augen und Hände nicht an, wie man vermuten würde, sondern sie entspannen sich, da die rechte Hand mit der linken Hirnhemisphäre und die linke Hand mit der rechten Hirnhemisphäre verbunden sind. Somit werden beide Hirnhemisphären miteinander koordiniert und ihre Interaktion verbessert. Das wirkt sich positiv auf die Funktionen aller Organe und Systeme des Organismus aus.
Die Arbeit mit den Schablonen trägt zu einer positiven Wahrnehmung des Selbst und der uns umgebenden Welt bei. Viele Probanden berichteten von innerer Harmonie und psychischer Stabilität nach der Arbeit
Die Anwendung der Schablonen eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und besonders für ältere Menschen zur Prävention und Rehabilitation.

Dies kann dazu beitragen:
• Psychoemotionalen Stress abzubauen
• die Konzentration zu erhöhen und die Gedächtnisleistungen zu steigern
• die Feinmotorik zu entwickeln und die Handschrift zu verbessern
• die visuelle und räumliche Wahrnehmung zu fördern
• das psychische Immunsystem zu stärken und die Intuition zu entwickeln
• kreative und intellektuelle Fähigkeiten weiterzuentwickeln

Wie wir wissen, ist der Mensch ein komplexes lebendes System, was schon immer für alle Wissenschaften von Interesse war.
Wichtige Aspekte dafür liefern die Energie- und Informationsmedizin, die Valeologie (Wissenschaft der Harmonie von Körper und Seele), die Anatomie des menschlichen Energiekörpers und andere.
Diese Wissenschaften entstanden am Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts, als die Großmächte wie Amerika und Russland sowie die europäischen Länder, den menschlichen Körper als Energiewesen zu untersuchen begannen. Wir haben unsere Methoden vor allem dazu genutzt, um vom Erdbeben betroffene Kinder und Lehrer bei der Verarbeitung ihrer Traumata zu unterstützen.
Der Patient erkennt Symbole, Elemente und Bilder in den Schwarzweißvorlagen und malt sie in den Farben seiner Wahl aus. Nachdem der Ausmalprozess beendet ist, werden die Symbole und Bilder mit Worten beschrieben. Das können Liedtexte, Gedichte oder Geschichten sein. Meine Beobachtungen haben gezeigt, dass die Tests psychologische und pädagogische Beurteilungen kombinieren und gleichzeitig entdeckte ich dabei auch eine medizinische Seite.
Daneben helfen sie gegen Ermüdungserscheinungen, setzen heilsame Prozesse im Nervensystem in Gang und wirken durch die Sprache der Farben korrigierend. Die Tests liefern sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen hervorragende Ergebnisse. Menschen entdecken nach dem Ausmalen oft ihr kreatives Potenzial und bisher unentdeckte Talente.
Die Ergebnisse unserer Forschungen haben wir in verschiedenen Instituten, Akademien und Labors auch im Ausland überprüft, die Wirksamkeit erforscht und 2005 patentiert. Diese Methode ist deshalb auch sehr hilfreich bei der Erziehung junger und gesunder Menschen mit hohem intellektuellem Potenzial. In der Wissenschaft der Psychotherapie geht man häufig von psychischen Problemen als den Wurzeln aller Krankheiten aus. Das bedeutet, dass spezifische innere Organerkrankungen infolge von Störungen der Psyche auftreten. Diese Phänomene nennt man psychosomatische Krankheiten. Ein Mensch gesundet von diesen, wenn er die negative Energie im Körper korrigiert, anderen Menschen Gutes tut und schlechte Energie vermeidet. Ausgehend vom Grundmodell der Beschreibung des Menschen als Einheit von „Körper-Seele-Geist“ arbeitet diese Methode auf der geistigen Ebene, welche die Informationsebene ist. Mit dem Augenblick der Zeugung eines Menschen erhält das Kind Informationen von Mutter und Vater bis zur 7. Generationen zurück. Sie sind u.a. in der DNA „aufgeschrieben“ und beeinflussen die Entwicklung des Menschen auf allen Ebenen.
Lange Zeit war fraglich, ob epigenetische Informationen, die sich über das ganze Leben hinweg in unseren Zellen ansammeln, die Grenze der Generationen überschreiten und an Kinder oder sogar Enkel weitervererbt werden können. Forscher des Max-Planck-Instituts für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg konnten nun zeigen, dass nicht nur die vererbte DNA selbst, sondern auch vererbte epigenetische Instruktionen zur Regulierung der Genexpression der Nachkommen beitragen.
Positive Informationen fördern und unterstützen die Entwicklung des Lebens, während negative Informationen das Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist stören können. Negative Informationen führen im Verlaufe des Lebens zu verschiedensten Problemen, die in Form von Erkrankungen, Unfällen, Unglücken, psychischen Belastungen, sowie persönlichen und auch beruflichen Fehlentscheidungen zum Ausdruck kommen können. Diese Informationen materialisieren sich immer über die seelische oder körperliche Ebene, besonders in Zeiten von hoher Belastung durch Stress oder auch in sensiblen Entwicklungsphasen des Menschen.
Die Methode analysiert auf der Grundlage von Symbolen die vorhandenen Informationen des Menschen. Mit ihr können gleichzeitig verzerrte und negative Informationen aus der Ahnenreihe, der Gegenwart und der Zukunft korrigiert werden. Durch diese Harmonisierungen auf der Informationsebene kann eine Veränderung auf der Energieebene und der darunterliegenden körperlichen Ebene erreicht werden.

Harmonisierende Bilder
Der Mensch erhält 90 Prozent der Informationen über die Welt durch seinen Gesichtssinn. Alle Farben, Formen und ihre Bedeutungen üben
einen großen Einfluss auf unser Denken und Fühlen aus. Harmonisierende Bilder entfalten auf dieser Basis ihre Wirkung.

Medizinisch-pädagogisch-psychologische Tests
Die medizinisch-pädagogisch-psychologischen Tests (MPPT) wurden im Jahr 1999 von Prof. Yashar Ibadov (Baku/Aserbaidschan) entwickelt. Sie sind eine neue projektive Methode und kombinieren harmonisch psychologische und pädagogische Wirkungen.
Die Tests helfen bei der Stressauflösung und tragen zur Entwicklung der kreativen Fähigkeiten von Kindern und Erwachsenen bei.
Die Tests können mit Einzelpersonen, z.B. in der Familie, aber auch mit Gruppen wie Schulklassen u.a. durchgeführt werden. Sechs verschiedene Testbilder in Form von schwarz-weißen, abstrakten Zeichnungen stehen als Matrix dafür zur Verfügung. Beim Ausmalen projizieren die Testpersonen unbewusste Gefühle, Erlebnisse und Bedürfnisse auf die Vorlagen. Einzelne Bilder werden innerhalb der Vorlage assoziiert und dann mit Buntstiften ausgemalt. Jede Emotion hat dabei ihre eigene Farbe. Anschließend benennt die Testperson die von ihr erkannten Symbole und beschreibt die Bildkomposition durch eine Geschichte, ein Märchen oder ein Gedicht. Metaphern helfen, die eigenen spannungsreichen Emotionen zu durchleben, die oft keinen Ausdruck im wahren Leben gefunden haben. Schon hier beginnt eine Form der Korrektur.
Die abstrakten Zeichnungen der Testvorlagen wirken als Stimuli. Das Unbewusste arbeitet mit Metaphern. Der Zugang zum Unbewussten gelingt nur über die rechte Hirnhälfte, hier findet eine Projektion aus tieferen Ebenen statt. Der mentale Filter ist abgeschwächt und die Aktivität der linken Hirnhälfte eingeschränkt.
Die Testperson beschreibt nicht in erster Linie persönlich erlebte Situationen, sondern bringt abgespaltene Erlebnisse und Gefühle über die in den gemalten Bildern enthaltenen Symbole zum Ausdruck. Sie erzählt über diese Symbole zwar eine persönliche Geschichte, ist aber als „außenstehender Beobachter“ vor starken eigenen Gefühlen geschützt.
Die MPPTs sind auch bei psychischen Grenzzuständen (emotionale Spannung, Ängstlichkeit, posttraumatischer Stress u.a.) anwendbar, die häufig in Anpassungsprozessen nach außergewöhnlichen Belastungssituationen (Unfälle, schwere Erkrankungen u.ä.) entstehen.
In der Arbeit mit Familien wurde beobachtet, dass es bei den Tests Übereinstimmungen zwischen den Bildern von Kindern und Eltern gibt, Kinder also die Probleme ihrer Eltern widerspiegeln, da sie Informationen ihrer Eltern tragen. So befinden sich Kinder unter 12 Jahren verstärkt im Informationsfeld der Mutter.

Scroll to Top